Der Bund sowie das ERP-Sondervermögen, die Länder und die EU unterstützen den Start in die unternehmerische Selbständigkeit durch Förderprogramme.

Dabei handelt es sich meistens um Darlehen, aber auch um nicht-rückzahlbare Zuschüsse. Typisch für öffentliche Förderdarlehen sind u.a. günstige Zinsen, lange Laufzeiten und häufig eine rückzahlungsfreie Zeit, bis Sie mit der Tilgung beginnen müssen.

Die wichtigsten Förderprogramme für Gründer/innen

  • Zuschüsse zur Gründungsberatung
  • Zuschüsse zur Unternehmensberatung
  • Gründercoaching
  • ERP-Kapital für Gründung
  • Mikrokreditfonds Deutschland
  • KfW-Unternehmenskredit