Der Schritt ins Berufsleben bedeutet meist auch Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen.

Dazu gehört neben der Wahl der passenden Krankenkasse bzw. Krankenversicherung auch die Überlegung, wer denn im „Fall der Fälle“ für mich entscheidet, wenn ich nicht selbst dazu in der Lage sein sollte.

Denn mit der Volljährigkeit stehen auch die eigenen Eltern im Krankenhaus auf verlorenem Posten. Sie bekommen weder Auskunft, noch dürfen sie etwas entscheiden. Zumindest ist so die rechtliche Lage.

Nur wer hier schriftlich vorsorgt weiß, dass die richtigen Menschen über einen entscheiden.