Haftpflicht ist die gesetzliche Pflicht, einem anderen einen Schaden zu ersetzen, den man durch sein eigenes Verhalten zugefügt hat.

Eine Haftpflichtversicherung kann Ansprüche übernehmen, die ein Dritter gegen Sie geltend macht – andernfalls zahlen Sie den Schaden selbst. Und der kann gerade bei Personenschäden richtig teuer werden. Zum Glück ist die Haftpflicht-Versicherung bei den meisten Deutschen mittlerweile eine „Haft-Pflichtversicherung“, von deren Sinn man kaum mehr jemanden überzeugen muss.

Allerdings gilt es für verschiedene Lebensumstände den richtigen Schutz zu haben.

Vor allem sei hier als Beispiel das Ausscheiden der Kinder aus der Familien-Haftpflichtversicherung genannt, das oft unbemerkt bleibt.